Die Schönheitsfarm von Gertraud-Gruber-Kosmetik liegt am wunderschönen Tegernsee.
Unser Partner: Gertraud-Gruber-Kosmetik

Warum die Firmengründerin
Kosmetikerin statt Tänzerin wurde

Gertraud Gruber
Auch im fortgeschrittenen Alter kümmert sich Firmengründerin Gertraud Gruber höchstpersönlich noch um viele Belange ihres Unternehmens.

Inhalt

Ursprünglich wollte Gertraud Gruber (*24. Mai 1921) klassische Tänzerin werden, besuchte deshalb auch die Duncan-Tanzschule. Durchkreuzt wurden ihre Berufspläne jedoch vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. 

Die junge Gertraud Gruber musste sich zwangsläufig umorientieren, absolvierte eine Ausbildung zur Heilgymnastin und spezialisierte sich später auf die Behandlung der Gesichtsmuskulatur nach Nervenverletzungen.

Nach Kriegsende ließ sich Gertraud Gruber dann in München an der Fachschule von Friedl Groh zur Kosmetikerin ausbilden. Der Liebe wegen führte ihr Weg 1949 nach Rottach-Egern, wo sie nach ihrer Heirat zunächst als Kosmetikerin arbeitete.

Europas erste Schönheitsfarm

Das Ehepaar Gruber kaufte am Tegernsee die ehemalige Silberfuchsfarm, die sie ausbauten und erweiterten, um hier am 1. Oktober 1955 in traumhafter Umgebung Europas erste Schönheitsfarm zu eröffnen. Schnell wurde die Wellness-Einrichtung in Oberbayern zu einer Top-Adresse, wo es sich auch viele Prominente gut gehen ließen. Zu den Stammgästen zählten u. a. die Schauspielerinnen Nadja Tiller, Caterina Valente, Heidelinde Weis und Kanzlerin-Gattin Loki Schmidt.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Schönheitsfarm mehrmals umgebaut und erweitert. Aktuell verfügt die Gruber-Schönheitsfarm über 110 Betten, die fast rund um die Uhr ausgebucht sind. Rund 25 000 Gäste werden am schönen Tegernsee pro Jahr von den Gruber-Kosmetikerinnen betreut.

Eigene Kosmetiklinie

Da Gertraud Gruber ihre ganz eigenen Vorstellungen von wirkungsvollen Kosmetikprodukten und Behandlungsmethoden hatte, entwickelte sie eine Kosmetiklinie mit ihrem Namen. Ihr Motto lautete: „Frauen als Ganzes, von innen und außen, verschönern!“ Die Basis dazu bildete sowohl bei den Behandlungen als auch den Produkten ein ganzheitlicher Ansatz.

Gertraud Gruber hat sich nie irgendwelchem schnelllebigem Schnickschnack hingegeben. Ihr Erfolgsrezept ist über all die Jahre hinweg gleichgeblieben: „Man muss Frauen als Einheit aus Körper, Geist und Seele begreifen. Schönheit ist immer das Ergebnis von innerer und äußerer Harmonie und deshalb sichtbare Gesundheit“, verweist Gertraud Gruber auf ihren ganzheitlichen Ansatz, den sie seit Jahrzehnten gewinnbringend vermarktet – weltweit! Die Palette der Crèmes, Badezusätze, Tonics, Tees und all der anderen Präparate, die Gruber unter dem Logo einer stilisierten grünen Rose entwickelt hat und über eine eigene GmbH vertreibt, ist mittlerweile schier unübersehbar. Längst sind die Produkte auch in Taiwan oder Japan gefragt.

Cosmetic creativ-Chefin: Berufserfahrung auf der Gruber-Schönheitsfarm

Zum sehr gut ausgebildeten Gertraud-Gruber-Kosmetikteam zählte einige Jahre auch Sabine Valentin-Hofknecht. Nach ihrer Ausbildung an der Kosmetikschule in Nürnberg sammelte die heutige Inhaberin des Kulmbacher Kosmetikstudios Cosmetic creativ wertvolle Berufserfahrung auf der Gertraud-Gruber-Schönheitsfarm. „Es war eine sehr arbeitsreiche, aber auch sehr schöne Zeit“, blickt Sabine Valentin-Hofknecht heute zurück. Das auch sie vom ganzheitlichen Ansatz überzeugt ist und deshalb Gertraud-Gruber-Produkte als Zweitlinie in ihrem Kosmetikstudio Cosmetic creativ aufgenommen hat, versteht sich von selbst.

https://www.gertraud-gruber.de